Bild

Pumpenwahl

Darf´s eine neue Pumpe sein? Vielleicht eine CGM dazu?

Im Frühling hat T Anspruch auf eine neue Insulinpumpe. Wir verwenden seit nahezu 8 Jahren die Medtronic-Pumpe. Mit dieser sind wir zufrieden, auch mit dem Service von Medtronic. Mit der CGM von Medtronic haben wir unsere Probleme. Aber CGM möchte ich in Zukunft unbedingt regelmäßig verwenden.

Mit der CGM von Dexcom waren wir sehr zufrieden, auch T war absolut begeistert. Aber der Dexcom wurde von der Krankenkasse abgelehnt.

Bei der CGM von Medtronic sehen wir laufend die Verbesserungen. Die CGM wurde über die letzten Jahre zuverlässiger (=genauer), die Nadel kleiner. Leider lässt sich T den Enlite Sensor dennoch sehr ungern setzen, wobei sie die Setzhilfe nicht mag. Daher werden wir in den nächsten Tagen mit Hilfe einer Medtronic Mitarbeiterin das Setzen ohne Setzhilfe versuchen. Ich hoffe das hilft.
Die CGM Daten nicht nur auf der Pumpe selbst, sondern auch auf einem zusätzlichen Gerät oder am Handy zu sehen, wäre auch noch ein großer Vorteil. Eine App soll in Entwicklung sein, wird aber noch dauern …

Soviel zur CGM. Mittlerweile habe ich von allen in Österreich erhältlichen Insulinpumpen Broschüren zu Hause:
OmniPod von Ypsomed
Animas Vibe
ACCU-CHECK Insight
Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Am liebsten würde ich mir von jeder Pumpe herauspicken, was mir gefällt und meine eigene Version zusammenbauen. Also von der OmniPod nehme ich das schlauchlose System. Die kleinen Basalratenschritte (0,01 IE) und das Bedienungselement, das auch der Zuckermesser ist, von der ACCU-CHEK Insight. Bei Animas Vibe gefällt mir, dass sie mit Dexcom kompatibel ist.

Und Medtronic? Wie man hört, soll im März oder April die neue Pumpe von Medtronic in Österreich auf den Markt kommen. In Australien ist es schon soweit, daher kann man sich schon Informationen über die neue Pumpe holen: Medtronic 640G
Diese Pumpe hat eine neue Funktion, den SmartGuard: Dieser stoppt die Insulinzufuhr wenn ein Hypo droht. In den Medien wurde das gleich mit „künstliche Bauchspeicheldrüse“ angepriesen, zB hier. Es ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch lange keine künstliche Bauspeicheldrüse. Trotzdem bin ich schon sehr gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte und da wir auch häufig mit Hypos kämpfen, ist die neue Medtronic Pumpe auf jeden Fall auch eine Alternative für uns.

Eigentlich wäre auch Ts Meinung bei der Entscheidung für ein Modell sehr wichtig. Sie ist jetzt 9, die Pumpe hat sie dann bis sie 13 ist. Aber bis jetzt interessiert sie das so sehr, wie das berühmte sprichwörtlich Fahrrad, das in China umfällt. Ich hoffe, es wird spannender für sie, wenn sie eine Pumpe in der Hand halten und eventuell sogar Probetragen kann.

4 Gedanken zu “Pumpenwahl

  1. Ich bn grade selbst auf der Suche nach einer potentiellen Pumpe. Mir geht es ähnlich. Wieso gibt es nicht die eine perfekte? 😉 Trage aktuell das DemoKit vom Omnipod und er stört mich weniger als gedacht.. Muss ich sagen. Aktuell tendiere noch nur Insight, einfach weil das System noch nicht X Jahre auf dem Markt ist.. Aber mal sehen was sich da in meinem KOpf noch so tut.. 🙂

    Gefällt mir

  2. 010001 schreibt:

    Ich bin ebenfalls gerade im Entscheidungsfindungsprozess und komme zu keinem Entschluss. Am wenigsten zufrieden war ich zuletzt mit der AkkuCheck Insight – vor allem die Fernbedienung ist mir zu behäbig.
    Ich tendiere zu Medtronic (im Frühjahr kommt das neue Modell, dass ich mir anschauen möchte) oder zur Animas-Pumpe.
    Hat wer Erfahrung mit dem Glukose-Monitoring der AnimasVibe? Im Vergleich zur Veo?

    @puddingindenknien: Viel Glück Euch!

    Gefällt mir

    • Animas arbeitet, so viel ich weiß, mit Dexcom. Dexcom ist genau. Ich nehme an, das wird auch in Kombination mit Animas gut funktionieren. Vielleicht hilft dir das weiter:
      Aber anscheinend können Updates von Dexcom und nächste Dexcom-Generation nicht mit der Animas Vibe verwendet werden. Quelle:
      Auf die neue Medtronic bin ich auch schon sehr neugierig.
      Dir auch viel Glück bei der Suche!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s